zur Startseite Mitgliederbereich
 
Wir über uns
AGV Lippe
Geschäftsstelle
Fachgruppe ME
Fachgruppe KVI
Geschäftsberichte
Verbandsgebiet
Mitglieder
Leistungsangebote
Veranstaltungen
Rechtsvertretung
Arbeitswissenschaft
Tarifpolitik
Öffentlichkeitsarbeit
Qualifikation & Austausch
Interessenvertretung
Firmen bilden aus
Kontakt
Kontaktformular
Anfahrtsskizze
Datenschutzerklärung
Impressum
Links

  AGV Lippe  

Prof. Dr. Gunther Olesch, Vorsitzender des AGV Lippe e.V.
Prof. Dr. Olesch

Prof. Dr. Gunther Olesch
Vorsitzender des AGV Lippe e.V.

Ralf Lutter, stv. Vorsitzender
Thomas Voss, stv. Vorsitzender

Erweiterter Vorstand:

Andreas Grieger
Ernst-Michael Hasse
Reinhard Hölscher
Gerald Köneke
Melanie Lehmann
Holger Lemke
Dirk Watzke

Als kooperative Mitglieder gehören dem AGV Lippe e.V. der Handelsverband Lippe (HV) sowie der Deutsche Hotel- und Gaststätten Verband (DEHOGA) als eigenständige Organisationen an. Damit ist der AGV Lippe ein Spiegel der lippischen Wirtschaft.

Thomas Voss, Vorsitzender HV Lippe
Holger Lemke, Vorsitzender DEHOGA

Der Arbeitgeberverband Lippe e.V. (AGV) kann in wenigen Jahren auf eine 100jährige Vereinsgeschichte der industriellen Arbeitgeberverbände in Lippe zurückblicken. Der AGV ist seit jeher als eigenständiger und unabhängiger Walter unternehmerischer Interessen auf die regionalen Besonderheiten in Lippe ausgerichtet. Der Verband ist demokratisch verfasst. Unsere Mitgliedsunternehmen werden durch Unternehmer und Führungskräfte im Vorstand repräsentiert. Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Der Verband finanziert sich durch solidarisch gestaffelte Beiträge.

In erster Linie ist der AGV enger Partner der Unternehmer und Unternehmen in Lippe – eine Plattform für gegenseitigen Austausch, Kooperation und Meinungsbildung. Der Verband ist Tarifträger für Unternehmen aus der Metall- und Elektro-Industrie und Kunststoffindustrie – dies ist sein Alleinstellungsmerkmal in Lippe. Eine Mitgliedschaft- oT (ohne Tarifbindung) ist ebenfalls möglich. Als moderner Dienstleister gehören (betriebliche) Tarifverhandlungen, Interessenvertretung, Beratungsleistungen und Informationsvermittlung zu seinen zentralen Aufgaben. Als Arbeitgeberorganisation i.S. des Arbeitsgerichtsgesetzes berät und vertritt der AGV seine Mitgliedsunternehmen vor den Arbeits- und Sozialgerichten – ein weiteres besonderes Merkmal im Verbandsgefüge.

Insgeheim profitiert die Mehrheit derjenigen Unternehmen, die sich bisher nicht für eine Mitgliedschaft im AGV entscheiden konnten enorm von dieser Arbeit indem sie sich im Regelfall an den Tarifverträgen orientieren. Eine Beteiligung dieser Unternehmen in welcher Form auch immer wäre gelebte Solidarität mit den Betrieben, die sich für überbetriebliche Angelegenheiten im AGV engagieren.

Um den Unternehmen Plattformen für ihre jeweilige Branche zu geben existieren innerhalb des AGV Lippe spezielle Gruppen, die sich mit besonderen Themen aus diesem Bereich beschäftigen. Diese Fachgruppen bestehen für die Metall- und Elektrounternehmen, die Betriebe der Kunststoffindustrie sowie der Holzindustrie (Einzelheiten, s. dort).

  Aktuelle Meldungen  

Professor Dr. Olesch als Vorsitzender des AGV Lippe wiedergewählt

18.05.2018
Detmold. Wie der Arbeitgeberverband Lippe in einer Presseerklärung mitteilt, ist Herr Prof. Dr. Olesch, Geschäftsführer bei Phoenix-Contact, auf der gestrigen Mitgliederversammlung als Vorsitzender des AGV einstimmig wiedergewählt worden. Zu seinem Stellvertreter wurde Herr Ralf Lutter, Geschäftsführer bei der KEB in Barntrup, gewählt.

mehr dazu

Tarifeinigung in der kunststoffverarbeitenden Industrie in Lippe

18.04.2018
Detmold. Wie der Arbeitgeberverband Lippe berichtet, haben sich die Tarifparteien der lippischen kunststoffverarbeitenden Industrie gestern Abend auf einen Tarifabschluss verständigt.

mehr dazu

Arbeitgeberverband Lippe stimmt dem Tarifabschluss in der Metallindustrie NRW zu

22.02.2018
Detmold. Wie der Arbeitgeberverband in seiner Presseerklärung vom 22. Februar mitteilt, hat er gestern dem Tarifabschluss in der Metallindustrie NRW zugestimmt. Der Tarifabschluss bringt für die Beschäftigten in 2018 mehr Geld in Form einer Tariferhöhung von 4,3 % sowie einer Einmalzahlung in Höhe von 100 EUR. 2019 wird ein „tarifliches Zusatzgeld“ eingeführt, das sich aus 27,5 % eines Monatsentgelts sowie einer Einmalzahlung in Höhe von 400 EUR zusammensetzt. Zudem wurde das Arbeitszeitsystem richtungsweisend neu geordnet.

mehr dazu

Arbeitgeberverband Lippe: Forderungsempfehlungen der IG Metall von um die 6 % „unverträglich für NRW und den M+E-Standort Lippe“

14.09.2017
Detmold. Der Arbeitgeberverband Lippe schließt sich den Äußerungen des Metallarbeitgeber-Präsidenten NRW Arndt G. Kirchhoff an, der die Forderungsempfehlungen der IG Metall von 6 % für die 700.000 Beschäftigten des größten Industriezweigs in NRW als „unverträglich für den M+E-Standort Nordrhein-Westfalen“ zurückgewiesen hat.

mehr dazu